April 27, 2016

Energieformen

Im Buch haben wir einen generellen Überblick über verschiedene Energieformen gegeben. Auf den Unterseiten stellen wir Ihnen weitere Informationen zur jeweiligen Energieform zur Verfügung. Hier sind vor allem Preissuchmaschinen und ein paar Hinweise zu den Besonderheiten der jeweiligen Energieform dargestellt:

Ohne Strom kommt man nicht aus, aber die anderen vier Primärenergieträger können gegeneinander ausgetauscht werden. Dies ist in aller erster Linie eine Kostenfrage. Daher zeigen wir Ihnen in der unteren Graphik die aktuellen Preisniveaus, aber auch die Preisentwicklung von Holz seit 2007. Sie erkennen sofort, dass die Heizölpreise am volatilsten waren und gerade einen Tiefpunkt erreichen. Die Gaspreise folgen i.d.R. den Ölpreisen mit einer gewissen Verzögerung. Experten behaupten jedoch, dass sich Gas- und Ölpreise in der Zukunft immer weniger beeinflussen werden. Holzbrennstoffe waren pro Energieeinheit billiger als Öl und Gas, zeigen jedoch seit Jahren einen steigenden Trend auf. Dies liegt auch daran, dass in Deutschland immer mehr Holzheizungen in Anwendung sind, was die Holznachfrage und damit auch die Holzpreise treibt.

Infografik: Preisentwicklung Primärenergieträger innerhalb der letzten 9 Jahre Quelle: www.caermen-ev.de
Quelle: www.carmen-ev.de

Eine andere Möglichkeit, sich auf einen der vier für Verbrauchen in Frage kommenden Primärenergieträger festzulegen, sind Umweltbedenken. Wenn man sich die Emissionen bei Verfeuerung der jeweiligen Brennstoffe anschaut, liegen Holzbrennstoffe beim CO2-Ausstoß ganz weit vorne. Bei der Verbrennung von Holzpellets oder Holzhackschnitzeln wird viel weniger CO2 freigesetzt als bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe. Dafür ist der Feinstaubausstoß der Holzbrennstoffe höher als der von Erdgas und Heizöl.

Infografik: Emissionen Quelle: www.depv.de
Quelle: www.depv.de